30c3: Hacker ohne Hoffnung

Vom 27. bis 30. Dezember 2013 fand der Dreißigste Chaos Communication Congress (30c3), organisiert durch den Chaos Computer Club (CCC) statt. Über 9.000 Hacker und Häcksen fanden sich in Hamburg ein, um über Computer, Sicherheit, Verschlüsselung, Hacks, usw., also einfach „Spaß am Gerät” zu fachsimpeln.

Im Gegensatz zu den letzten Jahren („We come in peace”, „Behind enemy lines”, „Not My Department”) hatte der Congress dieses Jahr kein Motto. Tim Pritlove hat dies in der Eröffnungsrede so begründet:

Nobody came up with something so there is no motto. Because we found ourselves waking up from a bad dream. Waking up from a bad dream to a reality that was even worse and a reality that can no longer be ignored. We woke up into „Hollywood Reality”, you know where an agent on TV puts your soul up on screen with a few clicks and no apperend skills involved. And usually we are laughing a lot when this happens but this year we stopped laughing it’s not funny.

So 1984 was not only the first year when this congress came to life, it was also a scary tale, but as it turned out not a fairy tale. And we told the world that this was not the instruction manual, you know. But something to be aware of. But nobody listened.

But now it all seems so broken and so useless.

Und so lustig, cool und unterhaltsam der Congress auch war, so schwang auch immer diese Ohnmacht und Hoffnungslosigkeit durch. Der Gegner scheint übermächtig, die Öffentlichkeit desinterressiert und eine brauchbare, massentaugliche technische Lösung gegen die Überwachung duch extraterritoriale oder „lokale” Entitäten in weiter Ferne.

Dass diese Überwachung kein Hirngespinnst abstruser Verschwörungstheoretiker ist, brachte Glenn Greenwald in seiner Keynote auf den Punkt:

It is literally true that the goal of the NSA and it’s „five eyes”-partners in the English-speaking world Canada, New Zealand, Australia and especially the UK, is to eliminate privacy globally, to ensure that there be no human communications that occur electronically that evades their surveillance net. They wanna make sure that all forms of human communication by telephone or by internet and all online activities are collected, monitored, stored and analyzed by that agency and by their allies.

You don’t need hyperbolate any of that points and you don’t need to believe me when I say that’s their goal, document after document within the archive that Edward Snowden provided us declare that to be their goal.

Die Planlosigkeit und Ohnmacht, nichts dagegen tun zu können, schwang sowohl in der Eröffnungsrede von Tim, also auch in anderen Voträgen mit. Sowohl Tim If there’s one thing we’ve learned from this last year it’s that each of us can make a difference. One person can start a wave that can’t be stopped., als auch Assange in seiner von Netzwerkproblemen unterbrochenen (jemand hatte das Netzwerkkabel vom zentralen Switch entfernt) Ansprache What we need to do is spread this message: „go and join the CIA, go into the ballpark and go get the ball - bring it out with the understanding that all those organization will be infiltrated.” versuchten Sysadmins dazu zu bewegen, zu Whistleblowern zu werden.
Diese Aufrufe zeigen für mich, dass alle anderen (technischen) Maßnahmen fehlgeschlagen haben. Anscheinend kann man den Überwachungsstaat/Überwachungsplaneten nur noch aufhalten, wenn man den Gegner von Innen unterwandert. Wobei ich hier sehr skeptisch bin, ob man mit noch mehr Enthüllungen noch etwas ändern kann. Fefes Aufruf Widersprecht dem Narrativ, dass sich keiner in der Bevölkerung für die Snowden-Enthüllungen interessiert. Das stimmt schlicht nicht. ist zwar super, aber ich kann das für mich so nicht nachvollziehen. Es herrscht sowohl in den Medien, als auch in der Bevölkerung eine Lethargie, wie ich sie schon lange nicht mehr erlebt habe.

Diese von mir beschriebene Hoffnungslosgkeit zog sich auch durch die anderen „weichen” Talks. Ob das nun der „CCC Jahresrückblick” war, der von „das ging daneben”, „dies konnten wir nicht durchsetzen” nur so strotzte, als auch die „Forn Newsshow” und die „Security Nightmares” ware von „wir haben es immer gesagt, keiner hat auf uns gehört, jetzt haben wir den Salat und keine Chance noch was zu ändern” durchzogen.
Das war zumindest mein Eindruck von diesen Talks (auch wenn sie in sich zum Teil sehr lustig waren).

Ohnmacht und Orientierungslosigkeit sind IMHO auch Gründe dafür, warum viele hinterfragenswürdige Aspekte zum Beispiel im Talk von Assange, vom 30c3 Publikum beklatscht und nicht hinterfragt wurden. Ein Punkt, den auch @socialhack auf Twitter thematisierte.

Auf der einen Seite ein toller Congress mit viel Kunst, Technik tollen Leuten und genereller Awesomeness, auf der anderen Seite ein Congress, der eine Leere und Ohnmachtsgefühl hinterlässt.
Schauen wir mal, wie sich das in einem Monat anfühlt.

Tagged as: , , , , , | Author:
[Donnerstag, 20140102, 20:13 | permanent link | 2 Kommentar(e)

Wenn sogar die Hacker ohnmächtig wirken, was machen dann die "Otto-Normal-User"? Ich kann dann fast verstehen, dass diese in Lethargie verharren.
Und ja. Wir dachten ja insgeheim immer, dass all diese Hollywood-Filme die Wahrheit präsentieren. Aber DIESE Wahrheit jetzt präsentiert zu bekommen kann einem doch erschüttern.

der „Otto-Normal-User“ _kann_ auch gar nicht anders, als in lethargie verfallen. ein „per-se-ausspioniert-werden“ mag grundrechte verletzen, aber es tut nicht weh. und da man ja nichts unrechtes getan hat, wird es einen schon auch nicht betreffen - so wie der _mögliche_ herzinfarkt ja auch immer die anderen erwischt, etc.
in der persönlichen problem-prioritätenskala rangiert datenschutz/missbrauch bei den meisten (durchaus nachvollziehbar) einfach nicht sehr weit oben.
dazu kommt die für mich ebenfalls nachvollziehbare technische überforderung.

jürgen haslauer 2014-01-04 12:39

Comments are closed for this story.


Disclaimer

„Leyrers Online Pamphlet“ ist die persönliche Website von mir, Martin Leyrer. Die hier veröffentlichten Beiträge spiegeln meine Ideen, Interessen, meinen Humor und fallweise auch mein Leben wider.
The postings on this site are my own and do not represent the positions, strategies or opinions of any former, current or future employer of mine.

Search

RSS Feed RSS Feed

Tag Cloud

2007, a-trust, a.trust, a1, accessability, acta, advent, age, amazon, ankündigung, apache, apple, audio, austria, backup, barcamp, bba, big brother awards, birthday, blog, blogging, book, books, browser, Browser_-_Firefox, bruce sterling, buch, bürgerkarte, cars, cartoon, ccc, cfp, christmas, cloud, collection, computer, computing, concert, conference, copyright, database, date, datenschutz, debian, delicious, demokratie, design, desktop, deutsch, deutschland, dev, developer, digitalks, dilbert, disobay, dna, dns, Doctor Who, documentation, Domino, domino, Douglas Adams, download, drm, dsk, dvd, e-card, e-government, e-mail, e-voting, E71, Ein_Tag_im_Leben, email, eu, event, exchange, Extensions, fail, feedback, film, firefox, flightexpress, food, foto, fsfe, fun, future, games, gaming, geek, geld, gleichberechtigung, google, graz, grüne, grüninnen, hack, hacker, handtuch, handy, hardware, HHGTTG, history, how-to, howto, hp, html, humor, IBM, ibm, ical, image, innovation, intel, internet, internet explorer, iphone, ipod, isp, IT, it, java, javascript, job, journalismus, keyboard, knowledge, konzert, language, laptop, law, lego, lenovo, life, links, linux, Linux, linuxwochen, linuxwochenende, living, lol, london, lost+found, lotus, Lotus, lotus notes, Lotus Notes, LotusNotes, lotusnotes, Lotusphere, lotusphere, Lotusphere2006, lotusphere2007, lotusphere2008, Lotusphere2008, lustig, m3_bei_der_Arbeit, mac, mail, marketing, mathematik, media, medien, metalab, Microsoft, microsoft, mITtendrin, mobile, mood, movie, mp3, multimedia, music, musik, männer, nasa, netwatcher, network, netzpolitik, news, nokia, notes, Notes, Notes+Domino, office, online, OOXML, open source, openoffice, opensource, orf, orlando, os, outlook, patents, pc, pdf, perl, personal, php, picture, pictures, podcast, politics, politik, pr, press, presse, privacy, privatsphäre, productivity, programming, protest, qtalk, quintessenz, quote, quotes, radio, rant, recherche, recht, release, review, rezension, rss, science, search, security, server, sf, shaarli, Show-n-tell thursday, sicherheit, silverlight, SnTT, social media, software, sony, sound, space, spam, sprache, spö, ssh, ssl, standards, storage, story, stupid, summerspecial, sun, sysadmin, talk, talks, technology, The Hitchhikers Guide to the Galaxy, theme, think, thinkpad, tip, tipp, tools, topgear, torrent, towel, Towel Day, TowelDay, travel, truth, tv, twitter, ubuntu, uk, unix, update, usa, vds, video, videoüberwachung, vienna, Vim, vim, vista, vorratsdatenspeicherung, vortrag, wahl, wcm, web, web 2.0, web2.0, web20, Web20, webdesign, werbung, wien, wiener linien, wikileaks, windows, windows 7, wired, wishlist, wissen, Wissen_ist_Macht, wlan, work, wow, wtf, Wunschzettel, wunschzettel, www, xbox, xml, xp, zensur, zukunft, zune, österreich, övp, übersetzung, überwachung

AFK Readinglist