RSS-Feeds - rechtlich betrachtet

Dr Axel Anderl von der Wirtschaftsrechtskanzlei DORDA BRUGGER JORDIS hat einen recht interessanten Artikel zu den rechtlichen Aspekten von RSS-Feeds auf PRVAnews, dem Online-Magazin des Public Relations Verbandes Austria, veröffentlicht. Gefunden hab ich den Artikel über virtual bites. Der Artikel hat aber für mich als Rechtslaien einige Fragen aufgeworfen:

Sie haben nun die Wahl, selbst sämtliche Sportseiten im Internet regelmäßig nach Informationen über Ihren Lieblingsklub zu durchsuchen. Oder sie können sich eines RSS-Feeds bedienen, der Ihnen gezielt die neuesten im Internet über den SK Rapid veröffentlichten Artikeln zur Verfügung stellt.
Internet != WWW – ja, mein Liebslingsthema. Ich verstehe nicht, wie Anwälte, die ansonsten sehr genau auf Begrifflichkeiten und Wortwahl achten, diese Unterscheidung nicht berücksichtigen. Gruml.
Im Kern geht es bei RSS-Feeds also um die elektronische Vervielfältigung und Verbreitung von Inhalten: Ein auf einer Website veröffentlichter Artikel wird Usern auch auf anderen Plattformen zur Verfügung gestellt.

Wie immer bestehen in dieser Konstellation keine Bedenken, wenn der Autor der Artikels – der Urheber – seine Zustimmung zur Verbreitung erteilt hat: orf.at stellt zum Beispiel jedermann seine 20 aktuellsten Beiträge als RSS-Feed zur nicht-kommerziellen Nutzung zur Verfügung.
Warum muss ich, wenn ich einen RSS-Feed zur Verfügung stelle, auch meine Zustimmung zur Verbreitung geben? RSS wird, laut der Definition auf Wikipeda, dazu verwendet, um Artikel einer Webpräsenz oder deren Kurzbeschreibungen zu speichern und in maschinenlesbarer Form bereitzustellen. Wenn ich etwas bereit stelle will/erwarte ich ja damit implizit, dass Leute diese Inhalte auch weiterverwenden (natürlich unter Quellenangabe). Das entspricht doch der Verlinkung im WWW, zu der es mittlerweile die entsprechende Rechtssprechung git (siehe Meteodat). Die Zustimmung zur Verbreitung ist für mich als Rechtslaien in dem Moment gegeben, wo jemand einen RSS-Feed anbietet. Über Nutzungsbedingungen wie der ORF oder über Lizenzen wie die Creative Commons kann man dann die Nutzung der Feeds einschränken, aber die Zustimmung zur Verbreitung ist für mich durch das Angebot implizit gegeben. Wenn ich nicht will, dass jemand auf mich Linkt bzw. meine RSS-Feeds verwendet, dann stelle ich die Inhalte nicht online bzw. biete keinen Link an, oder?

Tagged as: , , , | Author:
[Freitag, 20061124, 07:09 | permanent link | 0 Kommentar(e)

Comments are closed for this story.


Disclaimer

„Leyrers Online Pamphlet“ ist die persönliche Website von mir, Martin Leyrer. Die hier veröffentlichten Beiträge spiegeln meine Ideen, Interessen, meinen Humor und fallweise auch mein Leben wider.
The postings on this site are my own and do not represent the positions, strategies or opinions of any former, current or future employer of mine.

Search

RSS Feed RSS Feed

Tag Cloud

2007, a-trust, a.trust, a1, accessability, acta, advent, age, amazon, ankündigung, apache, apple, audio, austria, backup, barcamp, bba, big brother awards, birthday, blog, blogging, book, books, browser, Browser_-_Firefox, bruce sterling, buch, bürgerkarte, cars, cartoon, ccc, cfp, christmas, cloud, collection, computer, computing, concert, conference, copyright, database, date, datenschutz, debian, delicious, demokratie, design, desktop, deutsch, deutschland, dev, developer, digitalks, dilbert, disobay, dna, dns, Doctor Who, documentation, domino, Domino, Douglas Adams, download, drm, dsk, dvd, e-card, e-government, e-mail, e-voting, E71, Ein_Tag_im_Leben, email, eu, event, exchange, Extensions, fail, feedback, film, firefox, flightexpress, food, foto, fsfe, fun, future, games, gaming, geek, geld, gleichberechtigung, google, graz, grüne, grüninnen, hack, hacker, handtuch, handy, hardware, HHGTTG, history, how-to, howto, hp, html, humor, IBM, ibm, ical, image, innovation, intel, internet, internet explorer, iphone, ipod, isp, it, IT, java, javascript, job, journalismus, keyboard, knowledge, konzert, language, laptop, law, lego, lenovo, life, links, linux, Linux, linuxwochen, linuxwochenende, living, lol, london, lost+found, lotus, Lotus, Lotus Notes, lotus notes, LotusNotes, lotusnotes, lotusphere, Lotusphere, Lotusphere2006, lotusphere2007, lotusphere2008, Lotusphere2008, lustig, m3_bei_der_Arbeit, mac, mail, marketing, mathematik, media, medien, metalab, Microsoft, microsoft, mITtendrin, mobile, mood, movie, mp3, multimedia, music, musik, männer, nasa, netwatcher, network, netzpolitik, news, nokia, Notes, notes, Notes+Domino, office, online, OOXML, open source, openoffice, opensource, orf, orlando, os, outlook, patents, pc, pdf, perl, personal, php, picture, pictures, podcast, politics, politik, pr, press, presse, privacy, privatsphäre, productivity, programming, protest, qtalk, quintessenz, quote, quotes, radio, rant, recherche, recht, release, review, rezension, rss, science, search, security, server, sf, shaarli, Show-n-tell thursday, sicherheit, silverlight, SnTT, social media, software, sony, sound, space, spam, sprache, spö, ssh, ssl, standards, storage, story, stupid, summerspecial, sun, sysadmin, talk, talks, technology, The Hitchhikers Guide to the Galaxy, theme, think, thinkpad, tip, tipp, tools, topgear, torrent, towel, Towel Day, TowelDay, travel, truth, tv, twitter, ubuntu, uk, unix, update, usa, vds, video, videoüberwachung, vienna, vim, Vim, vista, vorratsdatenspeicherung, vortrag, wahl, wcm, web, web 2.0, web2.0, web20, Web20, webdesign, werbung, wien, wiener linien, wikileaks, windows, windows 7, wired, wishlist, wissen, Wissen_ist_Macht, wlan, work, wow, wtf, wunschzettel, Wunschzettel, www, xbox, xml, xp, zensur, zukunft, zune, österreich, övp, übersetzung, überwachung

AFK Readinglist