Apple Senf

So, nachdem sich gestern vorn und hinten nichts ausgegangen ist, senf ich halt jetzt erst zum Thema Apple, Macworld, Air und Co. Im Rahmen der Stevenote wurden, neben den „tollen” Zahlen, auch die neuesten Produkte abgefeiert. Die da wären:

Time Capsule

Klingt aufregend, ist aber nicht so. Anstelle der externen Festplatte, die direkt an den Laptop angeschlossen wird, bietet Apple nun einen Access Point (Air Port in der Mac-Sprache) mit integrierter Festplatte an. Nachdem es von Netgear, Ausus und Co. bereits Access Points mit Anschlüssen für USB-Festplatten gibt also nur die logische Konsequenz. Während Apples Backup-Software Time Machine kann man über USB mit 480 Mbit/sauf eine lokale Festplatte sichern. Will man auf die Time Capsule sichern, braucht man etwas mehr Geduld. Über das 802.11n WLAN gehen max. 248 Mbit/s (typischer Durchsatz: 74 Mbit/s). Ist also nix, was man nicht vorher von anderen Herstellern auch schon kaufen konnte.

iPhone Software Update & SDK Release Date

Ganz tolle neue Features für das Juppie-Handy hat Steve auch angekündigt. U.a. die Möglichkeit, eine SMS an mehrere Handys zu schicken. WTF? Von einem iPhone mit UMTS, damit man es sinnvoll verwenden kann, darf man weiter träumen. Europa dürfte kein interessanter Markt für Apple sein. Auch ganz toll: ab Februar gibt es ein SDK von Apple, damit andere Hersteller auch mal ihre Applikationen auf das iPhone bringen dürfen. Ob man seine App. vorher von Apple abnicken lassen muss (dig.Signatur, Verteilung via iTunes, …), ist noch offen, soweit ich weiß. Aber: Das Update für das Handy ist kostenlos – schließlich werden dadurch die gecrackten iPhones wieder lahm gelegt.

iPod Touch Software Update

Neue Anwendungen gibt es auch für den iPod Touch. Im Gegensatz zum iPhone dürfen iPod-Besitzer für das Privileg eines Updates bezahlen. 20 USD kostet es, wenn man beispielsweise will, dass sich Webclips merken, in welchen Status sie zurückgelassen wurden. Welcher Wahnsinnige zahlt 20 Euro für Pimperlapplikationen wie Mail, Stocks, Notes, Weather, und Maps (wobei ich viel Geld darauf wetten würde, dass Weather, Stocks und Maps in Europa max. eingeschränkt funktionieren werden). Die Anwendung Mail des iPod touch ist laut Apple ein vollwertiger HTML-E-Mail-Client, der Mails von den meisten POP3- oder IMAP-Maildiensten im Hintergrund abruft und neben dem Text der E-Mail auch Fotos und Grafiken anzeigt. Die Anwendung Karten (Maps) des iPod touch ist laut Apple in der Lage Ihren aktuellen Standort ausfindig zu machen, indem sie auf nahe gelegene Wi-Fi-Basisstationen zurückgreift. Wie genau das ist, kann man sich vorstellen. Ein GPS-Modul im iPod Touch wäre sinnvoller gewesen. Ich glaube ja, dass Apple beim iPhone auch gerne für die Updates kassieren würde, aufgrund der Bugs, die mit dem Update aber mit gefixed werden, darauf verzichten, damit sich möglichst viele Looser das Update einspielen.

iTunes

Neu ist auch, dass man sich (theoretisch) über iTunes Filme von Touchstone, Mirimax, MGM, Lionsgate, Newline, Fox, WB, Disney, Paramount, Universal und Sony ausborgen kann. Verfügbar sollen sie online 30 Tage nach der DVD-Veröffentlichung sein und man hat ab dem Zahlungsdatum 30 Tage Zeit, sich den Film anzusehen. Hat man mit dem schauen einmal angefangen, muss/sollte man den Film innerhalb von 24 Stunden ansehen, dann wird er wieder gesperrt. Pferdefuß an der Sache: Die Funktion gibt es nur in den USA. Zwischen USD 2,99 und USD 3,99 kostet das Ausborgen von Filmen via iTunes im „Land of the Free”. Angepriesen wird von Apple auch die neue iTunes Digital Copy Funktion. Wen ein Kunde eine DVD mit „Digital Copy” kauft, kann er sie in seinen Computer mit installiertem iTunes einlegen, einen speziellen Code eingeben und „erhält” eine Kopie des Spielfilms in der iTunes-Bibliothek (aber nur in einer!). Apple schreibt dazu: Käufer erwerben die iTunes Digital Copy des Spielfilms mit. Ob/wann diese Funktion auch in Europa/Österreich zur Verfügung stehen wird, ist noch nicht klar. Da bleib ich doch lieber bei der SW aus dem Internet, mit deren Hilfe ich mir von jeder meinen DVDs eine Kopie auf meinem Rechner erstellen kann, wenn ich will.

AppleTV

Wie schon die iTunes Updates, ist auch das Update des AppleTV für den europäischen/österreichischen Markt eher uninteressant. Nach dem „umwerfenden” Erfolg des AppleTV wurde der Software eine neue Oberfläche verpasst und der Preis auf USD 229 gesenkt. Über die AppleTV Box kann man Bilder sowie Audio- und Video-Inhalte aus iTunes, Flikr, .Mac YouTube auf den Fernseher daheim ausgeben. „Killer”-Feature des neuen AppleTV ist die Möglichkeit sich auch HD-Inhalte über iTunes auszuborgen – um USD 4,99 und wie zu erwarten nur in den USA. Auch normale Filme und Musik können – so die Option dafür in Österreich zur Verfügung stehen würde – direkt am AppleTV gekauft werden.

MacBook Air

Apples neues „Notebook” war das Highlight der macworld. Ausmaße: 1,94 x 32,5 x 22,7 cm (die 0,4 cm hat es ledliglich an der werbewirksamen schmalsten Stelle) und ein Gewicht von nur 1,36 kg machen aus dem Notebook zusammen mit dem 13.3-Zoll Breitbild-Display mit LED-Hintergrundbeleuchtung (1280x800 Auflösung) ein optisch sehr ansprechendes Gerät. Allerdings auch mit ein paar heftigen Macken. So hat das Teil kein optische Laufwerk. Was ja in der Größenklasse noch OK wäre, im Zusammenspiel mit den anderen Einschränkungen aber eher gaga ist. Das Air hat nämlich nur EINEN USB-Anschluss. Ja genau. EINEN! Nicht einen auf der Seite und einen hinten. Am ganzen Gerät nur EINEN. Zweiter Fehler: Kein LAN-Anschluss. Damit freuen sich zwar die Dritthersteller und in ein paar Wochen/Monaten wird es für das Air wunderschöne USB LAN-Adapter mit integriertem USB-Hub geben, aber das ist doch bitte krank! Wenn wenigstens ein UMTS-Adapter eingebaut wäre, hätte ich es ja noch verstanden. Aber so … Größer Fehler: Der Akku ist nicht austauschbar. Ein Akku ist bei einem Laptop ein Verschleißteil. Der ist nach ungefähr zwei Jahren einfach zum Tauschen. Und dann soll er für x Tage/Wochen irgendwo hingeschickt werden, damit der Akku getauscht wird? Also wirklich nicht. BTW: Das MacBook Air ist gemäß verlässlicher Quellen NICHT nach der gleichnamigen Schuhserie von Nike benannt worden.

Fazit

Alles in allem eine – vor allem für den europäischen/österreichischen Apple-Fanboy – eher enttäuschende macworld. Ein Großteil der Produkte/Features schafft es nicht über den gropßen Teich und der Rest leidet zum Teil unter gravierenden Mängeln. Aber das macht nix, wahre Apple-Fans werden trotzdem kaufen. Interessant finde ich, dass noch niemand Apples Schwächen ausgenutzt hat und beispielsweise in europäischen Pendant zu AppleTV/iTune auf die Beine gestellt hat. Aber dafür würde es zunächst einmal ja eher der Möglichkeit einer euopaweiten Lizenszierung von Inhalten bedürfen. Und da die zuständige Behörde/Kommissarin sich mehr Gedanken über ein europaweites DRM-System als die tatsächlichen Probleme macht … Die ganzen 90 Minuten der Stevenote gibts wie immer auf apple.com im beliebten Quicktime-Format. Wer nicht so viel Zeit hat, greift zur 60 Sekunden Version auf YouTube. Und wie jedes Jahr spielt um die macworld herum der Aktienkurs verrückt. Aber wie sagt Volker Pispers so schön: Aktienanalysten - das widerlichste Pack was dieser Planet bis dato hervorgebracht hat. BTW: How Addicted to Apple Are You?

Tagged as: , , | Author:
[Donnerstag, 20080117, 14:56 | permanent link | 0 Kommentar(e)

Comments are closed for this story.


Disclaimer

„Leyrers Online Pamphlet“ ist die persönliche Website von mir, Martin Leyrer. Die hier veröffentlichten Beiträge spiegeln meine Ideen, Interessen, meinen Humor und fallweise auch mein Leben wider.
The postings on this site are my own and do not represent the positions, strategies or opinions of any former, current or future employer of mine.

Search

RSS Feed RSS Feed

Tag Cloud

2007, a-trust, a.trust, a1, accessability, acta, advent, age, amazon, ankündigung, apache, apple, audio, austria, backup, barcamp, bba, big brother awards, birthday, blog, blogging, book, books, browser, Browser_-_Firefox, bruce sterling, buch, bürgerkarte, cars, cartoon, ccc, cfp, christmas, cloud, collection, computer, computing, concert, conference, copyright, database, date, datenschutz, debian, delicious, demokratie, design, desktop, deutsch, deutschland, dev, developer, digitalks, dilbert, disobay, dna, dns, Doctor Who, documentation, Domino, domino, Douglas Adams, download, drm, dsk, dvd, e-card, e-government, e-mail, e-voting, E71, Ein_Tag_im_Leben, email, eu, event, exchange, Extensions, fail, feedback, film, firefox, flightexpress, food, foto, fsfe, fun, future, games, gaming, geek, geld, gleichberechtigung, google, graz, grüne, grüninnen, hack, hacker, handtuch, handy, hardware, HHGTTG, history, how-to, howto, hp, html, humor, ibm, IBM, ical, image, innovation, intel, internet, internet explorer, iphone, ipod, isp, IT, it, java, javascript, job, journalismus, keyboard, knowledge, konzert, language, laptop, law, lego, lenovo, life, links, linux, Linux, linuxwochen, linuxwochenende, living, lol, london, lost+found, lotus, Lotus, lotus notes, Lotus Notes, LotusNotes, lotusnotes, Lotusphere, lotusphere, Lotusphere2006, lotusphere2007, Lotusphere2008, lotusphere2008, lustig, m3_bei_der_Arbeit, mac, mail, marketing, mathematik, media, medien, metalab, Microsoft, microsoft, mITtendrin, mobile, mood, movie, mp3, multimedia, music, musik, männer, nasa, netwatcher, network, netzpolitik, news, nokia, Notes, notes, Notes+Domino, office, online, OOXML, open source, openoffice, opensource, orf, orlando, os, outlook, patents, pc, pdf, perl, personal, php, picture, pictures, podcast, politics, politik, pr, press, presse, privacy, privatsphäre, productivity, programming, protest, qtalk, quintessenz, quote, quotes, radio, rant, recherche, recht, release, review, rezension, rss, science, search, security, server, sf, shaarli, Show-n-tell thursday, sicherheit, silverlight, SnTT, social media, software, sony, sound, space, spam, sprache, spö, ssh, ssl, standards, storage, story, stupid, summerspecial, sun, sysadmin, talk, talks, technology, The Hitchhikers Guide to the Galaxy, theme, think, thinkpad, tip, tipp, tools, topgear, torrent, towel, Towel Day, TowelDay, travel, truth, tv, twitter, ubuntu, uk, unix, update, usa, vds, video, videoüberwachung, vienna, vim, Vim, vista, vorratsdatenspeicherung, vortrag, wahl, wcm, web, web 2.0, web2.0, Web20, web20, webdesign, werbung, wien, wiener linien, wikileaks, windows, windows 7, wired, wishlist, wissen, Wissen_ist_Macht, wlan, work, wow, wtf, Wunschzettel, wunschzettel, www, xbox, xml, xp, zensur, zukunft, zune, österreich, övp, übersetzung, überwachung

AFK Readinglist