E-Books und warum sie nicht „abheben”

Brüderchen hat ja eine gewagte These aufgestellt: In zehn Jahren hat das Buch bei den Unter-Vierzigjährigen den Status erreicht, den derzeit Vinyl hat In einer APA-Meldung (hier auf wien.orf.at verwendet) hat er sich neben seinem Blog und anläßlich der „Buch Wien” erneut dem Thema gewidmet. Als „Nachteil” von e-Books führt dabei er immer wieder die „fehlende Haptik” und die Furcht vor flimmernden Bildschirmen und leeren Akkus auf. Meiner Meinung nach gibt es abgesehen davon einen ganz graviernende Nachteil von E-Books, den auch die Platzersparnis sowie der einfache und billige Bezug nicht aufwiegen können: Ich kann mit e-Books nicht das machen, was ich mit einem normalen Buch machen kann. Ich kann es nicht zwischendurch jemandem anderen zum lesen geben, weil mich das Buch momentan nicht interessiert. Ich kann es nicht weiterschenken, verborgen oder verkaufen, wenn ich es gelesen habe. Ich kann im Urlaub das Buch nicht offline auf den e-Book Reader meiner Freundin kopieren, damit sie das Buch nach mir auch lesen kann. Ich kann es nicht in der Bibliothek ausborgen. Dank der äußerst restriktiven Digital Rights Management Lösungen (Digital Restriction Management wäre ehrlicher), sind all diese Tätigkeiten, die für mich auch ein Buch ausmachen nicht möglich. Die im Artikel erwähnten Wasserzeichen helfen da auch nur marginal. Solange die Buchindustrie die selben Fehler begeht, wie die Musikindustrie (Kopierschutz auf Bravo Greatest Hits und Co. haben kein Sinken der Kopierzahlen sondern nur der Verkaufszahlen, sowie viel schlechte Presse gebracht), werden sich e-Books, obwohl sie einige nette Vorteile bieten, IMHO nicht durchsetzten.

Tagged as: , , | Author:
[Dienstag, 20081118, 01:36 | permanent link | 1 Kommentar(e)

Du hast Recht, DRM ist immer langweilig. Aber da zahlen die E-Book-Promoter ein bisschen ungerechtfertigt drauf - es sind die Verlage, die da die Panik haben. Die <a href="http://www.hixbooks.at">sterreichischen Anbieter von E-Books</a> wrden es am liebsten ganz ohne machen, aber dann steigt kein Verlag ein. Ich frchte, das wird sich auch so bald nicht ndern, die Musikindustrie gibt in Bezug auf frei kopierbare Musik auch eigentlich immer noch nur Lippenbekenntnisse ab und die sind schon seit Jahren mit dem Problem konfrontiert... Da ist es eigentlich schon eine groe Leistung, dass die E-Books in siland "nur" mit Wasserzeichen kommen, da kann man sie zumindest in kleinem Kreis weitergeben.

Und ich wei nicht, wie's Dir geht - aber ich komme selten in die Verlegenheit, meine Bcher herzuborgen, weil ich eh so einen weirden Geschmack habe, dass die Bcher in meinem nahen Umfeld auer Dir eh kein anderer lesen will! ;) (Anathem?)

Comments are closed for this story.


Disclaimer

„Leyrers Online Pamphlet“ ist die persönliche Website von mir, Martin Leyrer. Die hier veröffentlichten Beiträge spiegeln meine Ideen, Interessen, meinen Humor und fallweise auch mein Leben wider.
The postings on this site are my own and do not represent the positions, strategies or opinions of any former, current or future employer of mine.

Search

RSS Feed RSS Feed

Tag Cloud

2007, a-trust, a.trust, a1, accessability, acta, advent, age, amazon, ankündigung, apache, apple, audio, austria, backup, barcamp, bba, big brother awards, birthday, blog, blogging, book, books, browser, Browser_-_Firefox, bruce sterling, buch, bürgerkarte, cars, cartoon, ccc, cfp, christmas, cloud, collection, computer, computing, concert, conference, copyright, database, date, datenschutz, debian, delicious, demokratie, design, desktop, deutsch, deutschland, dev, developer, digitalks, dilbert, disobay, dna, dns, Doctor Who, documentation, domino, Domino, Douglas Adams, download, drm, dsk, dvd, e-card, e-government, e-mail, e-voting, E71, Ein_Tag_im_Leben, email, eu, event, exchange, Extensions, fail, feedback, film, firefox, flightexpress, food, foto, fsfe, fun, future, games, gaming, geek, geld, gleichberechtigung, google, graz, grüne, grüninnen, hack, hacker, handtuch, handy, hardware, HHGTTG, history, how-to, howto, hp, html, humor, ibm, IBM, ical, image, innovation, intel, internet, internet explorer, iphone, ipod, isp, IT, it, java, javascript, job, journalismus, keyboard, knowledge, konzert, language, laptop, law, lego, lenovo, life, links, linux, Linux, linuxwochen, linuxwochenende, living, lol, london, lost+found, lotus, Lotus, Lotus Notes, lotus notes, LotusNotes, lotusnotes, Lotusphere, lotusphere, Lotusphere2006, lotusphere2007, Lotusphere2008, lotusphere2008, lustig, m3_bei_der_Arbeit, mac, mail, marketing, mathematik, media, medien, metalab, Microsoft, microsoft, mITtendrin, mobile, mood, movie, mp3, multimedia, music, musik, männer, nasa, netwatcher, network, netzpolitik, news, nokia, Notes, notes, Notes+Domino, office, online, OOXML, open source, openoffice, opensource, orf, orlando, os, outlook, patents, pc, pdf, perl, personal, php, picture, pictures, podcast, politics, politik, pr, press, presse, privacy, privatsphäre, productivity, programming, protest, qtalk, quintessenz, quote, quotes, radio, rant, recherche, recht, release, review, rezension, rss, science, search, security, server, sf, shaarli, Show-n-tell thursday, sicherheit, silverlight, SnTT, social media, software, sony, sound, space, spam, sprache, spö, ssh, ssl, standards, storage, story, stupid, summerspecial, sun, sysadmin, talk, talks, technology, The Hitchhikers Guide to the Galaxy, theme, think, thinkpad, tip, tipp, tools, topgear, torrent, towel, Towel Day, TowelDay, travel, truth, tv, twitter, ubuntu, uk, unix, update, usa, vds, video, videoüberwachung, vienna, vim, Vim, vista, vorratsdatenspeicherung, vortrag, wahl, wcm, web, web 2.0, web2.0, web20, Web20, webdesign, werbung, wien, wiener linien, wikileaks, windows, windows 7, wired, wishlist, wissen, Wissen_ist_Macht, wlan, work, wow, wtf, Wunschzettel, wunschzettel, www, xbox, xml, xp, zensur, zukunft, zune, österreich, övp, übersetzung, überwachung

AFK Readinglist